Biosphärengebiet Schwäbische Alb – Lenninger Tal – Neckartal

Tourverlauf:

Wir starten in Reichenbach und biegen bei der Stadt Kirchheim / Teck Richtung Osten ab. Nach ca. 14km erreichen wir die schwäbische Alb und fahren unterhalb des Teckbergs mit der Burg Teck zum Sattelbogen hoch. Dieser Einschnitt im Albtrauf stellt einen Übergang zum Lenninger Tal dar. Weiter steil hinauf geht es nun auf die Albhochfläche.

Dort fahren wir zum Randecker Maar , einem ehemaligen Vulkanschlot, dessen talseitiger Kraterrand heute nicht mehr existiert. Hier haben wir auch die Möglichkeit uns in der Ziegelhütte, einem Albbauernhof zu stärken. Weiter auf der Albhochfläche geht es zur Torfgrube, das einzige Hochmoor der schwäbischen Alb. Im Naturschutzzentrum des Biosphärenreservats haben wir die Möglichkeit uns über das Biosphärenreservat und seine Besonderheiten zu informieren.

Bevor wir die Albhochfläche wieder verlassen, erreichen wir die Gutenberger Höhle, eine besonders schöne Schauhöhle mit sehr schönen Tropfsteinformationen.

Steil hinab geht es danach ins Lenninger Tal, wo wir die Ruine Sulzburg in Lenningen passieren. Weiter geht es direkt am Albtrauf entlang zum Freilichtmuseum Beuren, wo sehr anschaulich das Leben der letzten Jahrhunderte dargestellt wird. Unser letztes Etappenziel ist die Stadt Nürtingen, bevor wir direkt am Neckar entlang fahren, um wieder nach Reichenbach zurück zu kommen.

Zeitbedarf: ca. 4 – 5 Stunden

Wegbeschaffenheit: 50% Asphalt, 50% Schotter bzw. Waldwege

Strecke: ca. 71km

Höhenmeter: ca. 1300 kumulativ

Klassifikation: schnelles Tempo Halbtagestour / langsames Tempo Ganztagestour